Merseburger Salon – 13.10.

„Rekord Salon“!! So viele Gäste hatten wir noch nie beim Merseburger Salon. Zu Besuch war der Pfarrer Lothar König.


Antifaschismus als Feinbild – Der Prozess gegen den Pfarrer Lothar König – Gespräch und Lesung

Seit dem Jahr 2011 ermitteln sächsische Behörden gegen hunderte friedliche SitzblockiererInnen wegen deren Teilnahme an Blockaden eines Naziaufmarschs in Dresden. Auch der ehemalige Merseburger und seit 1990 in Jena arbeitende Pfarrer Lothar König geriet dabei ins Visier der Ermittler. Seit 2013 läuft ein Verfahren wegen schwerem Landfriedensbruch gegen ihn.

Gemeinsam mit Lothar König wollen wir die Frage diskutieren, welchen Stellenwert Verfassung und Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland der Versammlungs- und Demonstrationsrecht von Antifaschisten zumessen. Mit Blick auf die sächsischen Verhältnisse wird deutlich, dass in Teilen der Justiz, Polizei und Versammlungsbehörden die Bedrohung durch Neonazis systematisch verharmlost wird und eine Feindsicht gegen Antifa-Demonstranten vorherrscht. Die notwendigste und von der Rechtsordnung gebotene antifaschistische Widerstandstätigkeit wird dadurch kriminalisiert.

Eine Reihe des Landtagsabgeordneten Sebastian Striegel und Domstraße 2 e.V.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s